Spreewald, Bretagne, Mittelrheintal

 
Ende 2013 hatten wir unserem Toyota verkauft. Wir sind aber weiterhin unterwegs, allerdings für die nähere Zukunft nicht mehr im Expeditions-Stil und vor allem in Europa. Im Jahr 2014 waren wir mit unserem Wohnmobil neben ein paar verlängerten Wochenenden im Spreewald, in der Bretagne und im Mittelrheintal unterwegs.


Spreewald (03.08.-16.08.2014)

Wir hatten erwartet, dass zu dieser Hauptreisezeit sehr viele Touristen im Spreewald sind. Aber dem war nicht so. Wir blieben im Spreewald die ganze Zeit auf einem Campingplatz und machten Ausflüge in die Umgebung, vor allem mit dem Fahrrad und auch einmal mit dem Paddelboot. Auf der Rückreise besuchten wir noch die Städte Dresden und Regensburg. Mit dem Wetter hatten wir Glück und die meiste Zeit Sonnenschein, während im Süden alles verregnet wurde.


Bretagne (19.09.-06.10.2014)

Die Bretagne stand schon länger auf unserer Wunschliste. Jetzt war es endlich so weit. In der Nebensaison machten wir eine Rundfahrt durch die Bretagne der Küste entlang von Norden nach Süden. In der Bretagne waren die Tagesetappen relativ kurz und es gab immer wieder etwas Interessantes anzusehen. Etwas umständlich ist die lange An- und Rückreise. Wir wählten die schnelle aber teure Variante via Autobahn, mit ein paar kurzen Abschnitten auf Landstrassen.


Mittelrheintal (21.10.-02.11.2014)

Einige Male sind wir schon mit dem Zug durch das Mittelrheintal gefahren und fanden, diese Gegend sei auch mal eine Reise wert. Das Obere Mittelrheintal - von Bingen bis Koblenmz - ist UNESCO-Welterbe. Wegen der Dichte der Sehenswürdigkeiten waren unsere Tagesetappen meist sehr kurz.


 
zur Startseite